Europäische Literaturtage 2020

Die Europäischen Literaturtage 2020 „Mehr Wildnis!“ finden vom 19. bis 22. November in Krems an der Donau statt.

Begegnungen mit Literatur, Begegnungen mit Menschen, die Literatur verfassen oder diese zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben. Lesungen, Gespräche, Ausstellungen und Konzerte.
Seit 12 Jahren bieten die Europäischen Literaturtage in der Welterberegion Wachau eine außergewöhnliche Plattform für einen persönlichen literarischen und kulturellen Austausch.
 
Wir freuen uns ganz besonders, dass wir - natürlich unter Berücksichtigung aller COVID 19-Sichheitsmaßnahmen - auch heuer zu vier Tagen der Begegnung in den Klangraum Krems Minoritenkirche einladen können.
Da die Kapazitäten geringer sein werden, werden alle Veranstaltungen auch als Live-Stream zur Verfügung gestellt.
 
Um die vielen Formen von Wildnis, die zunehmende Sehnsucht nach Archaik und Ursprünglichkeit, dem Nicht-Reglementierten und Entschleunigung, soll es bei den Europäischen Literaturtagen 2020 gehen.
Wie denken und schreiben SchriftstellerInnen unserer Gegenwart über die Wildnis? Wie ist Wildnis erlebbar in unserer technischen bestimmten Welt? Haben die Erfahrungen während des Lockdowns unsere Sicht verändert?
Unter den Teilnehmer*innen finden sich Petina Gappah, Matthias Politycki, Ariadne von Schirach, Robert Menasse, Edo Popivić, Polly Clark, Sjón, Miek Zwamborn, Olga Grjasnowa, Ernst Molden, Ursula Strauss, Mario Rom's Interzone und Johannes Silberschneider.

Alle Details zum umfangreichen Programm (inklusive der diesjährigen Preisträgerin des Ehrenpreises des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln) werden wir Ihnen am 29. September auf www.literaturhauseuropa.eu vorstellen.
Ab diesem Zeitpunkt sind auch Tickets für alle Veranstaltungen erhältlich!

Details und Tickets

  1. Krems Klangraum Krems Minoritenkirche Klangraum Krems Minoritenkirche

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden