Einführung / Kurzbeschreibung

Raoul Schrott liest als Einführung in den Konzertabend aus der Novelle „Die Wüste Lop Nor“

Saoura im Südwesten Algeriens ist das Tor zur Sahara. Eine jahrhundertealte Handelsroute der Karawanen führt durch das Tal, das zum Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Religionen von Berbern, Moslems, Juden und Christen wurde. Es ist die Heimat mystischer islamischer Bruderschaften, aber auch der heutigen Frauengemeinschaft der Lemma. Lemma bedeutet Zusammensein, Begegnung, Vereinigung. In den Lob- und Klageliedern der Lemma-Frauen spiegeln sich die Traditionen und Lebenssituationen in Saoura. Die musizierenden und tanzenden Frauen aus den Oasen Bechar und Kenadsa tragen die glühenden musikalischen Traditionen vom Rand der Wüste in den Klangraum Minoritenkirche. Zaffânî, Hadra, Gnâwî und Chaabi sind mythologische und rituelle Gesänge und Tänze von Heiligen, Heilern und Frommen. Zur Einstimmung liest der Poet Raoul Schrott aus seiner Novelle „Die Wüste Lop Nor“.

Eine Veranstaltung von Osterfestival Imago Dei in Kooperation mit ELit - Literaturhaus Europa

Details und Tickets

  1. Krems Klangraum Krems Minoritenkirche Klangraum Krems Minoritenkirche

    Karten kaufen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden