Einführung / Kurzbeschreibung

Über digitale Machbarkeitsphantasien, Verluste utopischen Denkens und beider Auflösung in der Literatur
Autoren: Marc Elsberg (Wien), Tilman Spengler (Ambach am Starnberger See)
Einführung und Moderation: Beat Mazenauer (Luzern) und Rüdiger Wischenbart (Wien)


Reservierung per E-Mail notwendig
Reservieren

Im Jahr 1909 dachte sich der Schriftsteller E.M. Foster das Internet und die sozialen Netzwerke aus, sponn daraus einen Erzählfaden - und führte diesen auf gerade einmal zwei Dutzend Druckseiten zielsicher zu seinem radikalen Schlusspunkt, nämlich dem Ende alles menschlichen Lebens auf der Erde.

“The Machine Stops” gibt ein Muster vor, das heute aus einer dunklen literarischen Phantasie ins Zentrum gesellschaftlicher Diskurse gewandert ist. Nicht nur pessimistische Individuen, sondern breite politische Bewegungen erwarten, dass die technologischen Höhenflüge der letzten 150 Jahre, also von der Erfindung und Verbreitung von Energiemaschinen, Eisenbahnen und Telegraphen bis zum globalen Bevölkerungswachstum, der Digitalisierung aller Lebensbereiche und der sich daraus ableitenden Klimakatastrophe die Menschheit unmittelbar in endzeitliche Kataklysmen stürzt.

Insbesondere der Aspekt der Vernetzung scheint hier als Triebkraft in den Bedrohungsszenarien dingfest gemacht zu werden, wenn alles mit allem in optimaler Effizienz verknüpft wird, in der Globalisierung der Beziehungen, in der Abschaffung der Privatheit und damit der Freiheit des Einzelnen, und schlussendlich in der Aufschaukelung zum klimatischen ‘Tipping Point’.

Utopisches Denken, Ludismus, oder gar das Prinzip Hoffnung erscheinen demgegenüber nur noch als ‘so 20. Jahrhundert’, verloren, veraltet, vergangen. Oder lassen sich Geschichten über das Heute und Morgen dennoch anders erzählen? 

***

Details und Tickets

  1. Krems Klangraum Krems Minoritenkirche Klangraum Krems Minoritenkirche

    Über digitale Machbarkeitsphantasien, Verluste utopischen Denkens und beider Auflösung in der Literatur Autoren: Marc Elsberg (Wien), Tilman Spengler (Ambach am Starnberger See)
Einführung und Moderation: Beat Mazenauer (Luzern) und Rüdiger Wischenbart (Wien)


    Karten kaufen

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden