Ghayath Almadhoun

Ghayath Almadhoun, geb. 1979, ist ein palästinensisch schwedischer Dichter und Filmemacher. Er studierte an der Universität Damaskus, wanderte 2008 nach Schweden aus. Seine Gedichte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt auf Deutsche erschienen: Ein Raubtier namens Mittelmeer, 2018. "Seine Gedichte sind getragen von Drastik, Absurdität und einer großen stilistischen Sensibilität. Sie führen die syrische Katastrophe vor Augen und verteidigen zugleich Menschsein und Individualität.“ Andreas Fanizadeh, Weltempfänger Ghayath Almadhoun, b. 1979, is a Palestinian and Swedish poet and filmmaker. He studied at Damascus University and emigrated to Sweden in 2008. His poems have been translated into numerous languages. His most recent book in German: Ein Raubtier namens Mittelmeer, 2018. “His poems are sustained by radicality, absurdity and great stylistic sensitivity. They visualize the Syrian disaster and at the same time defend humanity and individuality.” Andreas Fanizadeh, Weltempfänger

Ghayath Almadhoun,  geb. 1979, ist ein palästinensisch schwedischer Dichter und Filmemacher. Er studierte an der Universität Damaskus, wanderte 2008 nach Schweden aus. Seine Gedichte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt auf Deutsche erschienen: Ein Raubtier namens Mittelmeer, 2018.
"Seine Gedichte sind getragen von Drastik, Absurdität und einer großen stilistischen Sensibilität. Sie führen die syrische Katastrophe vor Augen und verteidigen zugleich Menschsein und Individualität.“
Andreas Fanizadeh, Weltempfänger

Ghayath Almadhoun, b. 1979, is a Palestinian and Swedish poet and filmmaker. He studied at Damascus University and emigrated to Sweden in 2008. His poems have been translated into numerous languages. His most recent book in German: Ein Raubtier namens Mittelmeer, 2018.
“His poems are sustained by radicality, absurdity and great stylistic sensitivity. They visualize the Syrian disaster and at the same time defend humanity and individuality.”
Andreas Fanizadeh, Weltempfänger
© Tina Case

Biographie

Ghayath Almadhoun,  geb. 1979, ist ein palästinensisch schwedischer Dichter und Filmemacher. Er studierte an der Universität Damaskus, wanderte 2008 nach Schweden aus. Seine Gedichte wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt auf Deutsche erschienen: Ein Raubtier namens Mittelmeer, 2018.
"Seine Gedichte sind getragen von Drastik, Absurdität und einer großen stilistischen Sensibilität. Sie führen die syrische Katastrophe vor Augen und verteidigen zugleich Menschsein und Individualität.“
Andreas Fanizadeh, Weltempfänger

Ghayath Almadhoun, b. 1979, is a Palestinian and Swedish poet and filmmaker. He studied at Damascus University and emigrated to Sweden in 2008. His poems have been translated into numerous languages. His most recent book in German: Ein Raubtier namens Mittelmeer, 2018.
“His poems are sustained by radicality, absurdity and great stylistic sensitivity. They visualize the Syrian disaster and at the same time defend humanity and individuality.”
Andreas Fanizadeh, Weltempfänger

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden