Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

ELit Dossier April bis Juni 2016

ELit Dossier April bis Juni 2016

Europa
Der britische Schriftsteller Jamal Mahjoub, Gast bei den Europäischen Literaturtagen 2015, setzt sich mit der Frage auseinander, welches Selbstverständnis Europa angesichts von Flüchtlingsströmen, Terror und Rechtsruck braucht. (Create a new space ).

Urheberrechts-Kontroverse
Katja Petrovic setzt die neue Blog-Reihe über die Urheberrechts-Debatte mit einer Darstellung der Situation in Frankreich fort (Copyright laws in France), Nicola Salomon schließt mit einem Blog über Großbritannien an (Copyright in England and Wales ).

Literarische Trends in Europa
Ágnes Orzóy berichtet von einer internationalen Konferenz in Budapest, die sich mit der Literatur von kleinen Sprachen, der Problematik der Übersetzung und deren Bedeutung für den kulturellen Transfer auseinandersetzte (A conference on translation and cultural transfer)

Aleksandar Hemon
Dijana Matković beschreibt die Bedeutung des Werkes von Aleksandar Hemon in Ex-Jugoslawien
(Aleksandar Hemon: Former Yugoslavia's worldwide literary great), West Camel berichtet über Rezeption in Großbritannien (The Hemon Project – How the UK receives the work of a US-Bosnian writer).

Drago Jančar
Alen Širca befasst sich mit Drago Jančar und seiner Bedeutung in Ex-Jugoslawien (Drago Jančar – celebrated in Slovenia and all across ex-Yugoslavia), Mathias Rambaud mit der Rezeption in Frankreich (Drago Jančar in France ), West Camel mit jener in Großbritannien (Fascinating and Awkward Merits – the UK’s reception of Drago Jančar), und Peter Zimmermann mit der im deutschen Sprachraum (No to Clichés. On the German-speaking Reception of Drago Jančar’s Books.)

Peter Handke
Saša Ilić setzt mit seinem Blog über die Rezeption Peter Handkes in Ex-Jugoslawien die Reihe über den österreichischen Autor fort (Peter Handke. A Reception of a Literary Controversy).

Beat Mazenauer berichtet Neuigkeiten aus der Schweizer Literaturszene
(Literary Scene in Switzerland – Victory for Dada!/ Literaturszene Schweiz – Dada siegt!).

Christian Gasser bespricht ein Zentralwerk unter den gegenwärtigen Graphioc Novel-Publikationen (The Future was Yesterday).

Rosie Goldsmith befasst sich mit verschiedene Initiativen in Großbritannien, die die Verbreitung europäischer Literatur forcieren  (Our May Acronym Heaven: EU, EL, EUPL, ELIT, ELF, ELN, ACE & BL ), insbesondere berichtet sie über eine Großveranstaltung in London (EUROPEAN LITERATURE NIGHT 2016 ).

Renata Zamida berichtet über slowenische SchriftstellerInnen (Slovenian Authors and Publishers in Vienna), über einen erstaunlichen Buchtag in Barcelona (World Book Day in Catalonia's Capital Barcelona – The Bookseller Event of the Year ), Judith Vonberg über die Europalastigkeit bei der Auswahl der Autoren  für den Man Booker Preis (Europe and the Man Booker International Prize) und West Camel über zwei verschiedene Übersetzungen von Cré na Cille (Ó Cadhain’s Gift - an interview with John Donatich).

Innovation in the digital field
Walter Grond berichtet über Trends, die am Publisher’s Forum Berlin diskutiert wurden: Literature in the Smartphone age
Henning Kornfeld schreibt über Print-Magazine für Jugendliche und deren Schicksal (Print publishers and young readers: stages of a difficult relationship ).