Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Absurdity of the translation world/ Absurdität der Übersetzungswelt

In a presentation at the European Literature Days 2013, the Slovenian author Andrej Blatnik focused on the absurdity of the translation world.

His stroke of fortune was the Nobel Prize for Imre Kertesz who opened the eyes of international publishers to East European literature. But he justifiably pointed out that the English language market is rather intolerant of translations. It’s common knowledge that editors read in English and often decide for or against a book on the basis of sample translations. It was a novelty and initially quite amusing, yet then rather worrying that Andrej’s translator (for the Turkish translation) didn’t use the original Slovenian text, but rather worked from the English translation.

***

Binternationalen Verlegern Interesse für osteuropäische Literatur weckte. Doch er weist zurecht darauf hin, dass der englischsprachige Markt wenig Übersetzungen toleriert. Dass Editors auf Englisch lesen und sich oft auf Basis von Sample-Translations für ein Buch entscheiden oder nicht, ist allgemein bekannt, doch neu und anfangs amüsant, dann jedoch bedenklich fand ich, dass Andrejs Übersetzer ins Türkische als Ursprungstext nicht das slowenische Original, sondern die englische Übersetzung nahm. Mit den Übersetzungen ist es wie mit der Mode: mal ist das eine gefragt, mal das andere.ei den Europäischen Literaturtagen 2013 berichtete der slowenische Autor Andrej Blatnik von der Absurdität der Übersetzungswelt. Sein großes Glück war der Nobelpreis für Imre Kertesz, der bei

Vea Kaiser

Vea Kaiser, geboren 1988, österreichische Schriftstellerin.

Vea Kaiser, born 1988, Austrian novelist.

Vea Kaiser, geboren 1988, österreichische Schriftstellerin.

Vea Kaiser, born 1988, Austrian novelist.

Alle Beiträge von Vea Kaiser
Mittwoch Mi 10 10 September Sep 09 9 14 2014 September Sep 09 9 Mittwoch Mi 10 10 14 2014 12 12 0 00 00 Uhr AM