Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Veranstaltungsorte

Schloss zu Spitz

Schlossgasse 3
A-3620 Spitz/Wachau

Spitz liegt im Zentrum der Wachau und ist ein von der Geschichte und der Landschaft geprägter Ort an der Donau. Der Strom war für lange Zeit die wirtschaftliche Lebensader der Bevölkerung.

Heute prägen Weinbau, der vorwiegend auf den steilen Terrassen aus Trockensteinmauern betrieben wird, und Tourismus den Ort.

Ein markanter Blickfang mitten im Ort ist der Tausendeimerberg. Ebenso prägen historische Gebäude wie Kirche, Schifffahrtsmuseum und Ruine Hinterhaus das Ortsbild. Das revitalisierte „Schloss zu Spitz“ ist der Hauptveranstaltungsort der Europäischen Literaturtage. Der heutige Bau stammt aus der Renaissancezeit, die Reste einer protestantischen Schlosskapelle zeugen von der bewegten Geschichte des Ortes. Prächtige, stuckverzierte Portale und Ecken mit Gemälden sowie die bei Restaurierungsarbeiten freigelegten gotischen Fresken zeugen vom hohen Alter des Schlosses.

 

Klangraum Krems Minoritenkirche

Minoritenplatz 4
A-3500 Krems/Stein

Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Minoritenkirche Stein, eine der ältesten Bettelordenskirchen nördlich der Alpen, ist seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert säkularisiert. Seitdem wurde die gotische Kirche vielfältig genutzt: als Salzdepot, als Tabakwarenlager oder  als Rüsthaus der freiwilligen Feuerwehr Stein.

Seit Anfang der 1990er Jahre des 20. Jahrhunderts fungiert der wunderbar atmosphärische Raum, der mit Wandermalereien aus dem 14. Jahrhundert geschmückt ist, als „Kunstraum“. Die Eröffnung der Europäischen Literaturtage findet in diesem Klangraum Minoriten Kirche Krems statt.