Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Karim Miské

geb. 1964, ist ein französischer Autor. Er arbeitet als Journalist und Dokumentarfilmer für ARTE. Für seinen Roman Arab Jazz erhielt er 2012 den Grand prix de littérature policière. Sein Film Juden & Muslime: So nah und doch so fern! wurde mehrfach ausgezeichnet. „Karim Miské hat zuallererst einen höllisch spannenden Krimi geschrieben, der aber viel mehr ist als das: Er ist auch die energische Warnung vor dem Fanatismus jeder Couleur, ein (Un-)Sittenbild unserer Zeit und eine Liebeserklärung an die Literatur.“ Dina Netz, WDR 5 über Arab Jazz

geb. 1964, ist ein französischer Autor. Er arbeitet als Journalist und Dokumentarfilmer für ARTE. Für seinen Roman Arab Jazz erhielt er 2012 den Grand prix de littérature policière. Sein Film Juden & Muslime: So nah und doch so fern! wurde mehrfach ausgezeichnet. 
„Karim Miské hat zuallererst einen höllisch spannenden Krimi geschrieben, der aber viel mehr ist als das: Er ist auch die energische Warnung vor dem Fanatismus jeder Couleur, ein (Un-)Sittenbild unserer Zeit und eine Liebeserklärung an die Literatur.“
Dina Netz, WDR 5 über Arab Jazz

Biographie

geb. 1964, ist ein französischer Autor. Er arbeitet als Journalist und Dokumentarfilmer für ARTE. Für seinen Roman Arab Jazz erhielt er 2012 den Grand prix de littérature policière. Sein Film Juden & Muslime: So nah und doch so fern! wurde mehrfach ausgezeichnet.
„Karim Miské hat zuallererst einen höllisch spannenden Krimi geschrieben, der aber viel mehr ist als das: Er ist auch die energische Warnung vor dem Fanatismus jeder Couleur, ein (Un-)Sittenbild unserer Zeit und eine Liebeserklärung an die Literatur.“
Dina Netz, WDR 5 über Arab Jazz